“”

EDI bei KoRo

EDI bei KoRo

Kontext: Von Online zu Omni-Channel

Die KoRo Handels GmbH ist ein breit aufgestelltes Lebensmittel- und Technologie- unternehmen, das den Handel neu denkt. Für KoRo stellt die Kombination aus Online- und Offlinegeschäft einen wichtigen Erfolgsfaktor dar. Deshalb stand das Jahr 2021 auch im Zeichen der B2B-Expansion. Besonders wichtig für D2C-Brands sind dabei wertvolle Partnerschaften mit Retail-Partnern wie dm, Rewe, Alnatura, BUDNI, Müller und tegut.

null

Innerhalb eines Jahres konnte KoRo eine dauerhafte Listung bei zwei der größten Einzelhändler Deutschlands, Rewe und dm, erreichen und listet bis Ende 2021 in rund 4.000 Läden verschiedener Partner deutschlandweit Produkt-Bestseller wie das "weiße Mandelmus" oder die "Geile Schnitte".

“Der Schritt in den Einzelhandel ist wichtig für uns, denn wir wollen KoRo neuen Verbraucher:innen vorstellen und für bestehende Kund:innen auch offline erlebbar machen. Vor allem für Neukund:innen sind kleineren Packungen und Snacks im Handel wichtig, um an unsere Produkte und das Konzept von KoRo herangeführt zu werden.”
- erklärt COO Florian Schwenkert

Problem: Großer manueller Aufwand im B2B-Geschäft

Im Direct-2-Consumer Geschäft konnte KoRo Bestellungen problemlos mit Shop- und Warehouse-Management Systemen abwickeln. Die neue Komplexität des B2B-Geschäftes über den Lebensmittelhandel v.a. im Vertrieb und in der Logistik machten jedoch Systemumstellungen notwendig. Für eine Brand mit Omnichannel-Ansatz ist es wichtig einen aussagekräftigen Gesamtüberblick über Waren- sowie Zahlungsströme zu haben, egal welcher Kanal. Zentral ist dabei die Einführung eines ERP-Systems zur Abwicklung aller Ein- und Verkaufsprozesse.

Während die vollautomatische Bestellungsabwicklung im E-Commerce bereits "Best Practice" ist, haben Brands wie KoRo im B2B-Geschäft mit Lieferanten-Portalen, E-Mail, Fax und Telefon zu kämpfen. Dieser Unterschied führt häufig zu unerwartet hohem manuellem Aufwand beim Erfassen von Bestellungen sowie beim Erstellen und Versenden von Lieferscheinen und Rechnungen. Dabei schleichen sich mit jedem neuen B2B-Kunden oder steigender Nachfrage unsichtbare Kosten durch erhöhten Personalbedarf ein – ein massiver "Margenfresser".

Lösung: Vollautomatisiertes B2B-Geschäft

KoRo hat die Herausforderung früh erkannt und die EDI-Einführung durchgeführt, bevor manuelle Prozesse zum Status quo wurden.

KoRo nutzt sento zur einfachen und ressourcensparenden Anbindung an B2B-Handelspartner. Dokumente können damit vollautomatisch und elektronisch empfangen und gesendet werden. Bestellungen werden von sento einfach im System erfasst und übersichtliche Benachrichtigen helfen dabei, den Überblick nicht zu verlieren. Ausgangsbelege werden registriert und in Echtzeit an die B2B-Kunden versendet.

Was vorher pro Beleg ein paar Minuten dauerte, ist heute nicht mehr Aufgabe des KoRo Teams. Der wirtschaftliche Vorteil ist dabei klar: Sento verwandelt die variablen Kosten des order-to-cash Prozesses zu Fixkosten und führt zu wertvollen Margenvorteilen. Anstelle von manuellen Handgriffen kann sich das Team jetzt auf die Entwicklung neuer Produkte sowie neuer Geschäftsbeziehungen konzentrieren.

"Durch sento konnten wir in sehr kurzer Zeit unseren order-to-cash Prozess voll automatisieren, ohne dabei eigene Ressourcen zur Kommunikation mit Händlern oder technischen Implementierung aufbringen zu müssen."
- Florian Schwenkert

Der kritische Teil jeder EDI Einführung liegt meist nicht in den Anbindungen an die Händler, sondern in der Stammdatenqualität der Lieferantensysteme. Sento unterstützt KoRo dabei, Prozesse und Stammdaten wie Produktinformationen, Rabatte und Lieferadressen strukturiert zu speichern und zu pflegen. Mit jeder EDI-Nachricht werden KoRo's Stammdaten automatisch überprüft und Verbesserungen vorgeschlagen, sollten Daten fehlen oder inkonsistent gespeichert sein.

Wichtigste KoRo Anbindungen:

  • dm (DE, AT, Online)
  • Globus
  • Rewe
  • Edeka
  • Bipa
  • Müller
  • Alnatura
  • Billa
  • Budni
  • tegut

Software im Einsatz:

  • Shopware (Shopsystem)
  • Pixi (Warehousemanagement)
  • Xentral (ERP / Buchhaltung)
  • sento (Integrationsplatform)

Jetzt B2B-Geschäft automatisieren

Sento unterstützt Lieferanten und Brands des Lebensmittelhandels bei der Optimierung und Automatisierung aller essentiellen Geschäftsprozesse. Wir lösen die Herausforderung "EDI-Anbindung" ohne langwierige Projekte und bei niedrigen Kosten. Wir erweitern die gängigsten ERP-Systeme (MS Dynamics, Oracle Netsuite, weclapp, Xentral, ...) zum vollautomatisierten Einsatz im B2B-Geschäft. Nutzen auch Sie sento und werden Sie zum digitalen Champion. → Gespräch vereinbaren.

Wir verwenden cookies 🍪.

Cookie Settings

We use cookies to improve user experience. Choose what cookie categories you allow us to use. You can read more about our Cookie Policy by clicking on Cookie Policy below.

These cookies enable strictly necessary cookies for security, language support and verification of identity. These cookies can’t be disabled.

These cookies collect data to remember choices users make to improve and give a better user experience. Disabling can cause some parts of the site to not work properly.

These cookies help us to understand how visitors interact with our website, help us measure and analyze traffic to improve our service.

These cookies help us to better deliver marketing content and customized ads.